Archiv der Kategorie: Uncategorized

ACHTUNG! ACHTUNG! ALLES NEU!

Sehr verehrte Damen und Herren!

Koljas Blog ist umgezogen und darf ab sofort unter koltastik.de besucht werden!

Neue Grenzen braucht das Land

Wie sähen die Bundesgrenzen aus, wenn die Verteilung der Landmass sich auf Schuldenberg oder Bevölkerungszahl beziehen würden? So.

Ursprünglich sollte das ja eine interaktive Arbeit sein, in der sich die Grenzen automatisch ziehen, aber die Zeit, die Zeit…

Neue Grenzen braucht das Land

Lightracer_beta -> Geiles Ding!

Oh Yeah! Unser interaktives Projekt war ein voller Erfolg! Mit einigen technischen Hürden und Abstrichen, aber hat seeehr viel Spaß gemacht.

Und wir wurden von der Firma LimeLight, die den Turm zur Verfügung gestellt hat, nach München eingeladen, um dort unsere Idee auszuweiten und weiterzuentwickeln. Jippie!

Ich werde die Tage mal ein kleines Video zusammenschnipseln und hochladen, dann gibts die volle Story. Solang erstmal ein kleiner Vorgeschmack, was die Leute so mit der Fernbedienung  auf den Turm gemalt haben:

Der LED-Turm in voller Pracht, alles erstrahlt

Und der LED-Turm in Nahansicht. Geil.

20 Jahre DRAMA light – Am Samstag Show mit Live-Gezeichne!

Am Samstag (17.4.2010) werde ich bei einer Impro-Theater-Show mitmischen. Während auf der Bühne improvisiert wird, zeichne ich im Bühnenhintergrund mit meinem Grafiktablett über nen Beamer auf eine Leinwand.

Weiterlesen

art1n1 – Ausstellung ab Freitag!

Yeah. Momentan laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren, denn heute abend ist Vernissage der art1n1-Ausstellung im Alten Volksbad in der Neckarstadt West. Läuft drei Wochen. Ich zeige ein bisschen Malerei und zwei Installationen, Bilder mache ich heut abend, von der Vernissage wird berichtet.

Mehr Infos zu Programm und Öffnungszeiten gibt es auf der feinen Homepage.

Vorbeikommen!

Das ist Herr Borth.

Herr Borth ist auch schon etwas älter, ist glaube ich 2004 entstanden… Die Zeichnungen sind stellenweise etwas merkwürdig, aber Charme hat das Ding. Es geht dabei um Herrn Borth, einen verschrobenen Herren mittleren Alters. Es passiert nicht wirklich viel in der Geschichte, und das Ende ist auch ein wenig sentimental. Aber schön ist es.

Das ist Herr Borth.

Ein paar Mimiken sind mir ganz gut gelungen wie ich finde. Und das mit so wenigen Strichen!
Ach, ich sollte wieder mehr zeichnen. Vielleicht sogar ein Remake von der Geschichte?